Aktuelle Informationen, Termine und Ankündigungen

Neu: Unser InnoVET-SPERLE Newsletter

Informativ, übersichtlich, aktuell. Jetzt anmelden!

 

Seit Juni 2022 kann man sich für unseren InnoVET-SPERLE Newsletter anmelden. Mit diesem neuen Format wollen wir Sie zweimal jährliche über Neuigkeiten, Veranstaltungen, Publikationen und interessante Informationen rund um das Thema "Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien" informieren. Sie möchten regelmäßig einen Einblick in das InnoVET-Projekt SPERLE erhalten? Dann registrieren Sie sich hier für unseren Newsletter. Wir freuen uns darauf Sie regelmäßig informieren zu dürfen.

 

________________________________________________________________________________

 

Weiterbildungsthemen werden konkretisiert

Wichtige Startimpulse aus Expertengespräch 

 

Am 18.11.2021 fand ein Expertengespräch in einem hybriden Format im Bildungshaus Bad Nauheim statt. Hierzu lud der Teil-Projektträger des INNOVET-SPERLE Projekts, das Bildungswerk der hessischen Wirtschaft e.V. (BWHW) ein.
Als Expertinnen und Experten haben Unternehmensvertreter:innen, Geschäftsführer:innen, Innungs- und Verbandsverterter:innen aus Hessen teilgenommen. Diese repräsentieren zum einen die Interessen und Bedarfe des Handwerks und zum anderen die der Industrie.

Ziel der Zusammenkunft war es, auf Basis zuvor erhobener Weiterbildungsbedarfe für Fachkräfte aus der Metallbranche die im Projekt geplante Entwicklung digital gestützter Lernmodule zu priorisieren und weitere Impulse zu deren bedarfsgerechten Ausgestaltung zu gewinnen. Seit Frühjahr 2021 sind dazu 24 Interviews mit Vertreter:innen von KMU der Metallbranche sowie von Kammern und weiteren Branchen-Stakeholdern geführt worden. Hier wurden wertvolle Ideen und Anregungen gesammelt, wo im bestehenden Weiterbildungsangebot inhaltliche oder strukturelle Lücken bestehen und wie sie gezielt, mit digital gestützten Angeboten sinnvoll geschlossen werden können.

 

Ergebnisse:

Als eines der ersten zu erstellenden fachlichen Module wurden bspw. „Grundlagen des Zeichnungslesens“ priorisiert. Hierzu werden nun Online-Lerneinheiten in unterschiedlichen Leistungslevels und fachlichen Schwerpunkten mit verschiedenen medialen Zugängen entwickelt. Daneben war Raum für Best-Practice-Erfahrungen der in Präsenz und virtuell teilnehmenden Gäste und für einen Austausch über aktuelle Herausforderungen – gerade für kleinere Unternehmen – der Branche.

 

In diesem Dialog kristallisierte sich ein weiteres relevantes Weiterbildungsthema heraus: Da die Branche inzwischen einen bedeutenden Anteil ihrer Fachkräfte aus Mitbürgern mit Migrationshintergrund rekrutiert, gibt es immer wieder Kommunikationsprobleme – gerade in der Fachsprache. Ein geeignetes „SPERLE-Thema“, das ohne einen solchen Expertenaustausch sicherlich nicht in den Fokus gerückt wäre.

 

Wir danken den teilgenommen Experten für ihre eingebrachte Zeit und Ideen.

 

Inhaltlich gerüstet startet nun unsere Entwicklungsarbeit.  

 

________________________________________________________________________________

 

Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien im Berufsschulunterricht

Unterstützungsangebot für Lehrkräfte und Ausbilder:innen - Ende der ersten INBAS-Workshopreihe

 

Am 16. Juni 2021 endete die erste InnoVET SPERLE-Workshopreihe zum Personalisierten Lernen mit digitalen Medien im Berufsschulunterricht veranstaltet durch die INBAS GmbH. Lehrkräfte aus fünf Berufsschulen in Hessen trafen sich an vier Terminen digital, um den Anspruch und die Chancen des Personalisierten Lernens kennenzulernen und Ideen zur Implementierung für den eigenen Unterricht zu entwerfen. Ziel war es, die Lehrkräfte zu ermutigen, neue Wege des Personalisierten Lernens mit Hilfe digitaler Medien im Berufsschulalltag einzugehen. Dazu stellten Fachexpert:innen innovative neue Ansätze wie das „Smartpaper“ (https://arnoldbodeschule.de/ein-video-sagt-mehr-als-1000-bilder/) vor und berichteten von erfolgreichen Schulkonzepten wie die Oscar-von-Miller-Schule Kassel (https://www.ovm-kassel.info/), die Personalisiertes Lernen umfangreich integriert hat. Darüber hinaus lernten die Teilnehmenden digitale Tools kennen, die unkompliziert und niedrigschwellig im Unterricht Einsatz finden können.

 

Personalisiertes Lernen macht es möglich, den individuellen Bedürfnissen der Lernenden gerecht zu werden und sie als Lehrkraft dort abzuholen, wo sie stehen. Dadurch wird die individuelle Entwicklung der Lernenden in den Blick genommen und gleichzeitig Synergieeffekte geschaffen, die durch die Zusammenarbeit von Lernenden mit unterschiedlichen Lernniveaus und Kompetenzen in einer heterogenen Lerngruppe entstehen können. Lernende haben so die Möglichkeit, selbststeuerte Lernprozesse zu gestalten und ihr eigenes Lerntempo frei zu wählen. Individuelles und computergestütztes Feedback durch die Lehrkraft unterstützen beim Erreichen der Lernziele und regen zur Selbstreflexion der eigenen Lernprozesse an. 

Lehrkräfte aus fünf Berufsschulen im Land Hessen nahmen an der Workshopreihe teil.

Bild: INBAS GmbH

Ab Herbst 2022 findet eine zweite Workshopreihe zum Thema „Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien“ statt. Interessiertes Lehr-, und Ausbildungspersonal ist herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Aktuelle Informationen finden Sie rechtzeitig unter Weiterbildungen.

 

Wir danken allen Teilnehmenden für ihr Engagement!

 

Für weitere Informationen steht das das Projektteam gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter sperle@inbas.com.