Den Ausbildungsbereich stärken - Teilbereich INBAS

Auszubildende befähigen, lebenslang und selbstgesteuert zu lernen – dieser Aufgabe will sich die Berufsbildung stellen. Denn nur so können die Auszubildenden von heute als Fachkräfte von morgen auf einem Arbeitsmarkt mit rasanten Veränderungen und technologischen Entwicklungen bestehen.

 

Dazu braucht es entsprechende Lernangebote und natürlich Ausbildungspersonal, das Personalisiertes Lernen fördert und kontinuierlich umsetzt. Ziel ist es, Auszubildende an ein Lernen in Eigenverantwortung, entsprechend der persönlichen Bedarfe und der beruflichen Anforderungen heranzuführen.

 

 

Im Teilbereich von INBAS stehen deshalb Sie als Ausbilder*in und Lehrkraft im Fokus: Wir möchten Sie darin stärken, Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien in Berufsschule und Betrieb zu entwickeln und umzusetzen. Wir zeigen Ihnen ganz praktisch, wie Sie selbst auf der Grundlage Ihrer eigenen Materialien technologiegestützte und responsive Lernangebote erarbeiten und im Ausbildungsalltag strategisch einsetzen können.

 

Nehmen Sie an unseren (kostenlosen) Workshops teil und profitieren Sie von der Moodle Lernplattform.

 

Was bieten wir Ihnen?

  • Wir geben in einer Workshop-Reihe eine praxisbezogene Einführung in das Personalisierte Lernen mit digitalen Medien.
  • Wir bieten den Zugang zu einer gemeinsamen Lernplattform. Dort stehen vielfältige Materialien zur Verfügung und Sie haben die Möglichkeit, sich berufsschul- oder betriebsübergreifend zu vernetzen.
  • Wir stellen Lernangebote aus dem Metallbereich zur Verfügung, die Personalisiertes Lernen ermöglichen und von den Teilnehmenden selbst entwickelt wurden.
  • Wir zeigen, wie Sie selbst diese Tools in der Anleitung von Auszubildenden einsetzen können.

Alle Informationen finden Sie noch einmal zuammengafsst in unserem Video.

 

 

Unsere Moodle-Lernplattform:

 

In den Blended-Learning-Workshop-Reihen von INBAS arbeiten wir mit unserer eigenen Moodle-Lernplattform. Diese haben wir mit interessanten Lerninhalten, digitalen Tools und Informationen rund um das Thema Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien bestückt. Die Moodle-Lernplattform ist für interessiertes Lehr- und Ausbildungspersonal frei zugänglich. Schauen Sie sich gerne selbst einmal auf unserer Lernplattform um. Hier geht es zur Startseite.

Darum sollten Sie an unserer Workshop-Reihe teilnehmen:

 

In einem Kurzinterview erklärt Projektleiterin Frau Dr. Petra Notz von der INBAS GmbH hier noch einmal kurz und knapp, welchen Mehrwert die Teilnahme am Projekt SPERLE für Berufsschulen und Betriebe aus dem Metallbereich hat.

 

INBAS Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH 

Verbundkoordination
Dr. Petra Notz 
Herrnstr. 53
63065 Offenbach am Main
Tel.: 069/27224-811
petra.notz@inbas.com

sperle@inbas.com 

www.inbas.com

Inbas - Logo
Read More
Einen Einblick in SPERLE
Erklärvideo
Read More
Kontakt
Treten Sie mit uns in Kontakt.

 

INBAS, das Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH, bietet seit nunmehr 30 Jahren wissenschaftliche Dienstleistungen im Schnittfeld von (beruflicher) Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik an. Hierbei kann das Institut auf umfangreiche Erfahrung in nationalen wie internationalen Kontexten zurückblicken. Das Leistungsspektrum reicht von anwendungsbezogener Forschung über die Konzipierung, Planung und Entwicklung von Projekten, Maßnahmen und Instrumenten bis zu deren Evaluation und Optimierung. Daran arbeiten rund 110 Mitarbeitende, unterstützt von zahlreichen externen Fachleuten, an den aktuell fünf Standorten. Neben dem Hauptsitz in Offenbach am Main ist INBAS in Berlin und Hamburg vertreten, und gemeinsam mit dem Büro Brüssel werden Projekte der EU sowie der internationalen Zusammenarbeit koordiniert. Darüber hinaus setzt das Institut über den Standort Mexiko mehrere Projekte in Mittelamerika um. INBAS war bereits in über 70 Ländern aktiv.